Wanderritte iM ALPENRAUM
Österreich - Schweiz - Norditalien

alpin-Trails.de
Alpenüberquerung auf der
"Via Claudia Augusta"
7 Tagesritt von Füssen zum Reschensee
via dolomiti - über dem val Travenanzes
via dolomiti - ein Extremtrail durch
die Dolomiten 13 Tage - 340km
17.055m hoch+runter


Kartenübersichtsseite ►
alle, auf dieser Seite mit GPS-Track, angebotene Ritte
übersichtlich dargestellt auf einer interaktiven Online-Karte

Link zur Downloadseite ►
alle Inhalte, die zum Download
angeboten werden auf einer Seite

Hier findest du Ritte im Alpenraum (Österreich, Ost-Schweiz, Norditalien)
Dies ist ein hoch anspruchsvolles Gebiet und es erfordert absolut verlässliche, coole und gut trainierte Pferde.
Auch die Reiter müssen in der Lage sein viele Kilometer zu Fuß zurück zu legen denn die Aufstiege können sehr heftig für die bepackten Pferde werden und bergab läuft man ja sowieso.

alle Wanderritte dieser Seite

(Mehrtagesritte zusammengefasst, jeweils die erste Seite gelistet)

Die Touren 35-46 sind ein Extremtrail über 13 Tage zu den 3 Zinnen der Dolomiten - 340km und 34.000 Höhenmeter ►

Die Touren 25-34 sind eine Hochgebirgstour über 10 Tage in den Alpen im Engadin zur Berninagruppe - 262km und knapp 18.000 Höhenmeter ►

Die Touren 19-24 war eine Alpenüberquerung auf der ViaSbrinz CH-It-CH im August 2017 ►

Tour 18 - Winter im Mühlviertel ►

Die Touren 11-17 - Der Alpenritt Die Alpenüberquerung ist ein professionell veranstalteter Wanderritt über 7 Tage und 178km auf der Via Claudia Augusta ►

ZU BEACHTEN ist, dass es in Österreich ein generelles Reitverbot auf unbefestigten Wegen (Privatwege/Waldwege) gibt - daher unbedingt an die Reitwege halten. Die Reitverbände bekommen sonst Probleme beim Aushandeln der Wegerechte.

Die Touren 01-10 - Ein 4-Tageritt und Sternritte im Mühlviertel. Diese Reittouren wurden im ca. 560km großen Reitwegenetz der Mühlviertler Alm geritten ►

Ansonsten ist es nicht das ideale Reitgebiet aber im Rahmen des Möglichen sehr schön. Eine vielfältige Infrastruktur wiegt das Verbot, alle Wege reiten zu dürfen, auf und das Reitwegenetz ist schon sehr umfangreich und man kann sich gut in der Region bewegen. Im Übrigen gilt das Verbot (angeblich) nicht für Reiter, die auf der Durchreise sind. Aber wie genau das überwacht wird entzieht sich meiner Kenntnis.

Top ▲