Karte von "www.wanderreitkarte.de" / OSM.org

wenn die Karte nicht angezeigt wird:
bitte überprüfen ob URL mit
"www." aufgerufen wurde

das Laden der Karte dauert einen Moment
oder der Server ist im Augenblick nicht erreichbar
Interaktive Karte: Klick auf die Tracks und Marker für mehr Infos
Da stehen Sie und harren der Dinge die da kommen!    
   

gpx-Datei (alle 9 Tage) - Tour 6-14 als PDF (6,1 MB)  -  Tour 6-14 im Buch-Layout (PDF 9,3 MB)

Ich habe darauf verzichtet die Einzeltracks auf den einzelnen Tagesetappenseiten zum Download anzubieten, da es wenig Sinn macht die einzelnen Etappen nachzureiten, alle 9 Etappen in der gpx-Datei oben.

Zum Auftakt dieses 9-Tage-Rittes durch das schöne Franken - gibt es etwas mehr Worte wie ich üblicherweise mache. Eigentlich liebe ich Bilder, die für sich selbst sprechen aber was uns auf dieser Tour an Freundlichkeit, Kompetenz, Organisation und einfach nur menschlicher Offenheit begegnet ist das muss einfach mal deutlich hervorgehoben werden.

Die Grundlage dieser Tour bildete die Organisation, die komplett durch das Team von www.stationenhopping.de erledigt wurde. Wer schon einmal einen längeren Ritt zu organisieren versuchte mit - Stationen anfragen ob der Termin passt, zu erklären, dass man nur einen Tag übernachten möchte, dass parallel das Gepäck zur richtigen Station weiter transportiert wird, dass man Mittags eine vernünftige Mahlzeit zu sich nehmen kann, dass man möglichst auf, durch Ortskundige empfohlenen Wegen unterwegs ist, dass man einen gps-Track praktisch "uploadfähig" vorab per email erhält und und und ... -  der wird diesen Service zu schätzen wissen.

Jedenfalls hatten wir, Reinhard und ich, nach 10 Tagen fränkischer Gastfreundschaft diesen Schritt nie bereut und es wird sicher nicht das letzte Mal sein, dass wir in dieser abwechselungsreichen freundlichen Landschaft unterwegs waren. Die Tour die wir geritten sind entsprach im großen und ganzen der Strecke, die uns empfohlen ward (herzlichen Dank an Carl-Hans, der uns die erste Etappe begleitet hat), ein paar kleinere Korrekturen waren notwendig da sich die Landschaft halt im Laufe der Zeit verändert, Schonungen wachsen aus dem Boden und verschlingen ganze Wege, Sumpf breitet sich aus wenn der ganze beginnende Mai verregnet ist und versucht die Pferde mitsamt Reiter zu verschlingen. Steinbrüche werden einfach, ohne zu fragen, mitten in die Landschaft gesetzt und wer will schon in ein tiefes Loch fallen - ich glaube das war schon alles was nicht ging über die ganzen 247 km. Manche Wege könnten optimiert werden um längere Teerstrecken zu vermeiden - ich habe das teilweise im Track mit Wegpunkten markiert. Ansonsten war es fast überall bei Teerwegen möglich auf dem Grünstreifen daneben oder in der Wegmitte zu reiten und - so viele waren es letztlich nicht. Die Pferde, Casanova und Cashmire kennen sich schon von einigen vorangegangenen Wanderritten und finden sich sympathisch. Cashmire ist ein Paso Peruano, also ein Gangpferd und dementsprechend schnell im Schritt, mein Kleiner hat sich wirklich sehr angestrengt um im Schritt nicht zu weit zurück zu fallen - er hat einen Superschritt entwickelt - leider ist der jetzt, ohne "Zugpferd", wieder nur mit Anstrengung zu erreichen.

"Schwarze Adler-Tour", in Anspielung auf der Franken liebsten Gaststättennamen, so scheint's zumindest, obwohl wir letztlich nur in einem davon eingekehrt sind. Zu den Gaststätten ist zu sagen, dass dringend ein Besuch gegen Mittag vorher telefonisch abgeklärt sein muss - die meisten haben mittags geschlossen. Die Wirtsleut sind aber oft gerne bereit eine Kleinigkeit zu machen. Und - wir sind ja improvisationsfreudig.
zurück-Top
Ausgangspunkt war der kleine Ort Mönchsroth bei Dinkelsbühl. Von dort (Familie Bischoff) ritten wir nach Norden an Dinkelsbühl vorbei, nach Feuchtwangen/Kühnhardt (Familie Stegmüller), weiter nach Diebach/Seemühle (Ferienhof Familie Buckel) durchs Taubertal und durch Rothenburg, weiter durchs Taubertal bis Tauberscheckenbach. Von dort gings weiter in nordöstlicher Richtung bis Adelshofen/Grossharbach (Weingut Ott). Dann dreht unser Weg in einer sanften Kurve wieder nach Süden und wir reiten weiter über Burgbernheim (Familie Fluhrer), über Colmbach nach Leutershausen/Steinbächlein (Familie Schwab), über Aurach nach Herrieden/Limbach (Familie Städtler), über Bechhofen, um Arberg herum bis Bechhofen/Birkach (Familie Lederle). Weiter in Richtung Altmühlsee, von dort nach Südwesten bis Wassertrüdingen/Altentrüdingen (Familie Oberhauser). Die letzte Tour führt uns nach Westen über den Hesselberg, über Gerolfingen wieder zurück an unseren Ausgangspunkt bei Mönchsroth, wieder "zu Hause" bei Bischoffs - so haben wir uns tatsächlich gefühlt (nicht nur hier).
Die Tour im Überblick

Ausgangspunkt / Übernachtung km Mittag km Endpunkt gesamt-km
21.Mai - Hutzelhof (Station 61), Andrea und  Roland Bischoff, Wittenbacher Strasse 4, 91614 Mönchsroth 19 Schwarzer Adler 7 Station 14 26
22.Mai - Wanderreiterstützpunkt (Station 14)
Petra und Peter Stegmüller Kühnhardt 28, 91555 Feuchtwangen
14 Gasthof Naser 14 Station 41 28
23.Mai - Ferienhof am Mühlbuck (Station 41),  Heidi und Willi  Buckel, Seemühle 1, 91583 Diebach 19 Schwarzer Adler 9 Station 1 26
24.Mai - Ferienhof Weinbau Ott (Station 1), Sonja Ott Großharbach 15, 91587 Adelshofen 14 Gasthof zur Sonne 12 Station 6 26
25.Mai - Pferdehof Familie Fluhrer (Station 6), Günther Fluhrer, Aumühlweg 5, 91595 Burgbernheim 19 Schwarzer Adler 10 Station 31 29
26.Mai - Schwabenhof (Station 31), Birgit Schwab Steinbächlein 1, 91578 Leutershausen 11,4 Gasthaus Linde 12 Station 12 23,4
27.Mai - Reitstation 12, Im Oberen Altmühltal, Ingeborg Städtler, Limbach 15, 91567 Herrieden 9 Gasthof zum Hirschen 18,8 Station 17 27,8
28.Mai - Der Heidehof (Station 17), Florian Lederle, Birkach 26, 91572 Bechhofen 15 Gasthof/Reiterhof Altmühltal 14 Station 51 29
29.Mai - Ferienhof Oberhauser (Station 51), Waltraud und Christian Oberhauser, Altentrüdingen 39, 91717 Wassertrüdingen 10 Zum goldenen Ochsen 15 Station 61 25

Da es für diese Tour sehr viele schöne Bilder gibt habe ich (um die Ladezeiten geringer zu halten) die Seite in mehrere aufgeteilt.