Karte von "www.wanderreitkarte.de" / OSM.org

wenn die Karte nicht angezeigt wird:
bitte überprüfen ob URL mit
"www." aufgerufen wurde

das Laden der Karte dauert einen Moment
oder der Server ist im Augenblick nicht erreichbar
Interaktive Karte: Klick auf Tracks und Marker für mehr Infos
ab durch den Tümpel auf dem Reiterhof der Gebr.Schwarz

gpx-Datei   -   Tourverlauf als PDF
PDF des gesamten Rittes
Morgens nach dem Frühstück, die Pferde sind gesattelt und wir brechen auf. Hinter dem Heidehof von Familie Lederle erstreckt sich der größte Wald dieser Region - der Heidewald. Heute reiten wir eine genauso bekloppte Schleife wie gestern aber - sie führt uns an den Altmühlsee. Nicht dass man am See reiten dürfte, aber dennoch - hört sich als Mittagsziel doch nicht schlecht an. Der Weg führt direkt nach Osten, durch den Heidewald, dann an Grosslellenfeld vorbei, über den Hambach bis nach Mooskorb am Altmühlsee. Dort ist die (Vielseitigkeits)-Reitanlage der Gebrüder Schwarz mit Hotel und Trainingsgelände - den Teich haben wir gleich beim Einreiten durchquert. Es ist die Hölle los,denn am nächsten Tag steigt dort ein großes Turnier. Die Pferde stehen im Schatten, wir sitzen in der Sonne und lassen das Treiben auf uns wirken. Irgendwie ist es noch zu früh um was zu essen - das wird sich später bitter rächen! Nach einer Stunde Rast reiten wir weiter. Kurz drauf am Waldrand gibt es eine kleine Wiese für die Pferde und unter Bewachung dürfen Sie fressen - meiner ist mit Longe in 2 1/2 m Höhe an einer Tanne festgebunden. Nach etwa 40 Minuten geht's dann endlich weiter. Wir reiten jetzt nach Westen durch Unterhambach und Südwesten, durch Cronheim, an Unterschwaningen vorbei. In Krottenbach passieren wir eine Bahnunterführung und danach verpassen wir irgendwie den richtigen Weg (deutlich gesagt - ich hab' nicht aufgepasst). So müssen wir erst die Straße entlang, dann reiten wir am Rand einer abgemähte Wiese entlang, dann auf einem Wirtschaftsweg, wieder unter der Eisenbahn durch und sind schon in Altentrüdingen beim Ferienhof Oberhauser.

Abends kommen noch 4 Wanderreiter, die auf einer 4 Tagestour sind - das einzige Mal dass wir in den 10 Tagen Reiter getroffen haben (2-3 Mal haben wir aus der Ferne jemanden reiten sehen). Das Abendessen ist wieder eine kulinarische Augenweide. 28km knapp 7 Stunden

zurück  - Top

Fertig zum Aufbruch .. reiten wir durch den Heidewald
auf weichen breiten Wegen und schmalen Pfaden Ruhebank auf der Höhe von Grosslellenfeld
zurück  - Top
   
Das Teichgebiet im Hambachtal Der "Tümpel" auf der Reitanlage Schwarz
   
Pause für die Pferde ... ... und die Reiter
zurück  - Top
   
Pause für die Reiter ...
   
... und die Pferde Das ist im kleinen Ort Unterhambach
zurück  - Top
   
und in Altentrüdingen die Pferde entspannen sich noch 1-2 Stunden auf der Koppel

 

zurück  - Top