13-Tageritt durch den Naturpark Altmühltal - Tag 6

 






Karte von "www.wanderreitkarte.de" / OSM.org

wenn die Karte nicht angezeigt wird:
bitte überprüfen ob URL mit
"www." aufgerufen wurde

das Laden der Karte dauert einen Moment
oder der Server ist im Augenblick nicht erreichbar
                                                                                    Interaktive Karte: Klicken auf die Tracks für mehr Infos
Neben dem Staudamm vom Brombachsee ist Reitverbot - Pferde führen erlaubt!    

   

gpx-Datei  -   Tourverlauf als PDF

Heute haben wir nur eine kleine 20km-Tour vor uns. Der Weg führt uns auf einem Teerweg am Staudamm des Brombachsees vorbei, bei Reitverbot müssen wir die Pferde einen halben Kilometer führen. Wie stellen die sich vor, dass man hier mit Pferden durchkommt. Auf den Damm darf man verständlicherweise nicht, hinter den Damm auch nicht und weiter im Inland ist alles voll Wasser/Sumpf und nur wenig Wege die wahrscheinlich auch gesperrt wären  - ansonsten nur die Autostraße! Aber Reitverbot heißt ja nicht Pferdeverbot - also Führen erlaubt. Dann Richtung Osten durch Stirn und Hohenweiler (hier gibt es ein Restaurant aber es ist noch zu früh) reiten wir bevor wir in den großen schönen Wald hinter Heinzenmühle kommen bis nach Rohrbach.

Dort machen wir Mittag in der Gaststätte Knäblein, die Pferde stehen vor dem Friedhof am Baum und schlafen (gezwungenermaßen). Friedhöfe sind auch gut zum Tränken, denn dort gibt es immer Wasser! Den Nachmittag reiten wir nur noch durch den Wald der sich zwischen Brombach-/Rothsee und Heideck erstreckt. Dieser Wald ist wirklich schön, licht und gar nicht sumpfig, unter den Bäumen wachsen überall Heidelbeeren. Über teilweise sehr schöne bewachsene Wege, teilweise Wege mit dem hier üblichen Schotter belegt mit einer obersten Schicht Feinsplit reiten wir gemütlich an einer Militäranlage mitten im Wald (die man aber kaum sieht) vorbei bis ins Hotel garni der Fam. Schaal in Heideck.

Die Wanderreitstation Hotel Schloß Kreuth kenne ich schon von einer früheren Tour. Ein idealer Ort um einen Ruhetag einzulegen. Hier gibt es ausreichend Ställe und Koppeln für die Pferde, WLan und schöne Zimmer im Hotel und eben den schönen Wald nördlich davon. Wir beschließen die Pferde die Nacht über in Boxen zu stellen denn es hat jede Menge Fliegen und Bremsen und abends gibt es dann noch einen heftigen kurzen Gewittersturm der etliche Äste von den Bäumen reißt. Wir essen am Abend im Gasthaus zur Post italienische Küche. 21,9km 6h 9'

zurück  - Top


 
Auf dem Weg von Ramsberg zum Ende des Brombachsees


 
Waldweg an der Südost-Seite des Dammes

Teerweg am Fuße des Dammes entlang
zurück  - Top

 
mit Reitverbot ...

in einem Waldstück hinter Hohenweiler, kurz vor der Bahntrasse

 
den Pferden schmeckt's die Reiter haben wieder nix als Unsinn im Kopf

zurück  - Top

 
Bahnunterführung - etwas niedrig


 
Spielerei in einer Sandgrube kurz vor Heinzenmühle

in Röttenbach vor dem Friedhof
zurück  - Top

 
hier stehen die Pferde gut während wir einen Trinken gehen

Im großen Wald kurz vor Heideck
zurück  - Top