Karte von "www.wanderreitkarte.de" / OSM.org

wenn die Karte nicht angezeigt wird:
bitte überprüfen ob URL mit
"www." aufgerufen wurde

das Laden der Karte dauert einen Moment
oder der Server ist im Augenblick nicht erreichbar
Interaktive Karte: Klick auf Tracks und Marker für mehr Infos
paralleler Galopp, kurz vor dem warmen Stall

   

gpx-Datei (alle 4 Tracks bei Tour 50)    -   Tourverlauf als PDF

Der dritte Tag ist Ostersonntag und Werner kann heute aus familiären Gründen nicht mit uns reiten. Er hat uns eine Tour beschrieben die nach Monreal führt, einem Städtchen im Elzbachtal, mit historischem Stadtkern und der Ruine Löwenburg, die über dem Ganzen thront. Allerdings ist die Tour nicht kurz und wir reiten zeitig los. Es ist wieder sehr kalt. Wir reiten nach Roes und dann immer im Wald entlang des Elzbaches, unter der Autobahn durch - hier ist ein richtig schwieriges Stück wo schon einmal ein Pferd abgestürzt ist. Links sehr steil und rechts steiler Fels nach oben, ich wundere mich, dass Casanova von seinem Sturz her keine Angst vor solchen Stellen übrig behalten hat. Aber alles geht gut, die Packtaschen schleifen zwar am Fels aber der Weg ist breit genug. dann reiten wir immer weiter dem Elzbachtal entlang bis wir nach Monreal kommen. Hier versuchen wir einen Platz zum sicheren Anbinden von 4 Pferden zu finden, laufen durch die gesamte Altstadt, finden aber nichts. Also weiter - am Ortsausgang, am alten Bahnhof in dem jetzt ein Restaurant ist wäre es möglich gewesen aber wir haben schon zu viel Zeit verloren und müssen weiter.

Es folgt eine Weile Straße und Teerweg, wir reiten jetzt im tal der Thürelz. Es geht immer parallel zur Eisenbahnstrecke, durch Umersbach, wir sind jetzt im Stellbachtal. nach dem Ort biegen wir nach links ab, hoch auf die Felder und jetzt wird es richtig kalt weil ein heftiger eiskalter Wind weht. Schnell reiten wir immer nach Südosten bis zum Pyrmonter Hof. In einem kleinen Wäldchen neben dem kleinen Weiler Neuhof kürzen wir etwas ab - haben wir auch gestern schon gemacht. Da war ein kleiner Graben und alle Pferde sind darüber gesprungen, teilweise mit Reiter, bloß Casanova nicht auch nicht ohne Reiter. Ich habe die anderen dann weiter geschickt damit er mehr Motivation hat aber es hat bestimmt eine halbe Stunde gedauert bis er sich getraut hat darüber zu springen - ohne Reiter. Heute das gleiche Spiel. Jetzt springt er ohne Reiter als letzter aber es dauert nicht mehr so lange. Müde kommen wir am Hof an. 42,9km 9h 53' 1964HM


 
Am Elzbach Nähe Geringermühle

Pfad kurz vor der Autobahnbrücke

 
alte Ruine oberhalb der Mädburgermühle

zurück  - Top

 

 

 
eine lange Furt vor der Mädburgermühle

zurück  - Top

 
im Schnürenhof

die Löwenburg in Monreal

 
die schöne historische Altstadt hat keinen Platz für Pferde

zurück  - Top

 
Wettrennen auf den Höhen vor dem Pyrmonter Hof ... and the winner is ... Chipsy

und der kleine Graben

 
und Casanova traut sich heute schon schneller, keine Ahnung warum er immer mit Gräben so ein Problem hat - er kann das doch
zurück  - Top