Karte von "www.wanderreitkarte.de" / OSM.org

wenn die Karte nicht angezeigt wird:
bitte überprüfen ob URL mit
"www." aufgerufen wurde

das Laden der Karte dauert einen Moment
oder der Server ist im Augenblick nicht erreichbar
Interaktive Karte: Klick auf die Tracks und Marker für mehr Infos
Gerüstet für einen Regentag
   

gpx-Datei und Kontaktdaten bei Tour 88

Leider sollte heute überwiegend schlechtes Wetter sein, zumindest bis zum frühen Nachmittag. So habe ich beschlossen die geplante Tour, die uns mit knapp 30 km an die luxemburgische Grenze, an der Our entlang und im Bogen zurück nach Reipeldingen geführt hätte, abzuändern. Außerdem habe ich diese Strecke ja schon einmal geritten (hier) während ich die neue Strecke an der Irsen entlang noch nicht kenne. Wir reiten also durchs Irsental, hier stört es auch überhaupt nicht wenn es regnet. Alles ist saftig grün, die Wege weich und schön und wir kommen gut voran. Irgendwann kommen wir an eine Stelle wo eine Furt sein soll aber wir finden dort nur eine Wiese mit hohem Gras und ich bin nicht sicher ob ich den Übergang auf der Karte richtig lokalisiert habe. Zudem kämpfen wir mit riesen Waldarbeitsmaschinen die gerade 20m lange Holzstämme vom Berg herunter und vor uns her ziehen. Später erfahre ich, dass an dieser Wegkreuzung ein Eifel-zu-Pferd-Schild mit Wegweiser auf die Furt aufgestellt sein müsste. Wir haben ihn, wahrscheinlich wegen der Waldarbeiten, nicht gesehen. Oben auf der Karte ist die Stelle markiert!

So müssen wir weiterreiten und den nächsten eingezeichneten Übergang über die Irsen nehmen. Leider geht der auch nicht. Die enge Fußgängerbrücke wäre noch machbar aber auf der anderen Seite im Wald nur ein schmaler Pfad an einem steilen Hang der über einen Steg aus Gitterrosten führt. Das sah mir zu instabil für 450kg Pferd aus. Also nochmal weiter bis zur Straßenbrücke. Unterwegs kommt dann die Sonne heraus, es ist kurz nach 15 Uhr, und wir machen an einer Bank ein kleines Picknick - Zeit ist ja genug. Danach noch ein kleines Stück an der Irsen entlang bis Irrhausen und dort über die Straßenbrücke Es war nur ein kleiner Umweg von 2,4 km. Danach geht es nur noch bergauf bis wir oberhalb der WRS Reipeldingen herauskommen. 15,2km 3h16' 249m 277m

Auf der gesamten Tour sind wir 192 km geritten, waren 35h und 7' unterwegs und haben unterwegs 10h Pause gemacht


 
puh das sieht nach Regen aus - wir reiten über die Felder und tauchen nach 3km ins Irsental ein


 
die Koppeln der Krumbachranch

rechts vom Weg - Sevenig (Our)
zurück  - Top

 
gleich sind wir an der Irsen

und können durch das schöne Tal reiten

 
hier spielt das Wetter erst mal keine große Rolle

zurück  - Top

 
wild daliegende Tümpel


 
so viele abgestorbene Bäume - kleine Überschwemmungen oder leicht angestautes Bachwasser? Und Regen, Regen, Regen...
zurück  - Top

 
die ist uns zu nass, lieber bequem im Sattel bleiben, so wird dieser auch nicht nass

also weiter 

 
Vorsicht Hangrutsch

Glücklicherweise hat den Baum schon jemand anderes abgesägt

 
die Irsen mäandert durch das Tal

hier könnte es rüber gehen, zumindest ist da auf der Karte ein Weg
zurück  - Top

 
aber nach dieser Brücke ein schmaler und instabiler Steg aus Gitterrosten - das passt gar nicht

nachdem die Sonne herauskam dann eine kurze Picknickpause

 


und danach das letzte Stück Bachtal bis Irrhausen
zurück  - Top

 
dann einen schönen Waldweg hinauf


 
und oben auf der Höhe liegt schon Reipeldingen und unser 7-Tages-Ziel
zurück  - Top