Karte von "www.wanderreitkarte.de" / OSM.org

wenn die Karte nicht angezeigt wird:
bitte überprüfen ob URL mit
"www." aufgerufen wurde

das Laden der Karte dauert einen Moment
oder der Server ist im Augenblick nicht erreichbar
Interaktive Karte: Klick auf Tracks und Marker für mehr Infos
kleiner Wasserfall den die Bief de la Chaille hier bildet
   

gpx-Datei (alle 6 Tage/Tourdaten bei Tour 13)  -   Tourverlauf als PDF

Der vierte Tag: Wir reiten nach dem Frühstück wieder ein Stück talabwärts wie gestern, biegen dann nach links von der Straße ab und gleich ein kleiner Wasserfall. Dann geht's runter nach Prémanon d'Amont und eine ganze Weile durch den Ort auf dem Wander-/Reitweg Grp Tour de la Haute-Bienne. Später dann in die Wälder hinein immer höher bis auf 1280m, dann immer am Hang der Hügel entlang leicht bergab bis Chalet Double (1160), dann geht's wieder hoch bis auf 1230m und wieder runter nach Lamoura. Am Ortsausgang, wie gemacht für uns, ein Picknickplatz mit Tischen und Bänken, Gras drum herum, Toilette - idealer Platz für eine längere Pause.

Nach der Pause reiten wir weiter bergan, erst auf einer Teerstraße, dann später verlassen wir diese und reiten über La vue du lac, Lajoux, Chalet de très Combe auf dem GR 9. Dann, in der Nähe von Sous Mont Toisé verlassen wir den Wanderweg und sind nur noch auf einem Reitweg. Dieser versucht uns in der Folge mehrmals in die Irre zu führen durch fehlende oder unklare Beschilderung, dann stoßen wir irgendwann wieder auf einen Wanderweg GR9b dem wir eine Weile nach Süden folgen bis wir wieder auf den GR9 treffen der immer weiter nach Süden an der Refuge la Guinette vorbeiführt - unsere nächste Übernachtungsstation.

Mit der Adresse hatten wir wieder Probleme weil sie nicht stimmt bzw. die refuge selber keine Adresse hat. Wanderer haben uns in die falsche Richtung geschickt, der Refuge-Wirt kam uns dann mit dem Auto nach und zeigte uns den richtigen Weg. Die Pferde verbringen die Nacht auf einer Koppel auf der tagsüber Gänse sind. Die ganze Koppel ist voll Gänse Kot und kleinen Federn - glücklicherweise sind die Gänse eingesperrt. 34km - 10h28' - 2034HM

Da es für diese Tour sehr viele schöne Bilder gibt habe ich (um die Ladezeiten geringer zu halten) die Seite in mehrere aufgeteilt.


 
scheinen alle noch gut gelaunt zu sein.

Harald ist immer der mit dem meisten Gepäck und der Letzte der fertig ist.

 
Casanova ist etwas ungehalten wenn so lange an ihm herumgefummelt wird

Wasserfall den die Bief de la Chaille hier bildet  - hier ohne Mensch
zurück  - Top

 
an dieser Stelle hätte es fast ein Unglück gegeben - Die Brücke für Reiter gesperrt unten ein Bach mit glitschigen großen Steinen und danach eine glatte Felsplatte wieder auf den Weg hinauf

ab und zu ein kleines "Fresschen" am Wegesrand

 
schöne Galoppstrecke -  einer reitet vor um Bilder zu machen

Da weiß jemand was jetzt gleich kommt
zurück  - Top

 
und dann geht die wilde Jagd los - es gibt herzlich wenig Möglichkeiten in diesem Gelände um mal so richtig loslegen zu können


 
Picknickplatz bei Lamoura

Kühe hinter La vue du Lac
 
2.Seite
 
zurück  - Top