Karte von "www.wanderreitkarte.de" / OSM.org

wenn die Karte nicht angezeigt wird:
bitte überprüfen ob URL mit
"www." aufgerufen wurde

das Laden der Karte dauert einen Moment
oder der Server ist im Augenblick nicht erreichbar
Karte: Klick auf die Tracks und Marker für mehr Infos
Blick von der gite auf die Koppeln und den Lac de Matemale am frühen Morgen
   

Download gpx-Datei (bei Tour 62)  -   Infos zur Südfrankreich-Tour 2016 (bei Tour 59)

Capcir-Ritt, 6 Tage Wanderritt durch die Capcir-Region. Neben uns 4 Reitern mit eigenem Pferde reiten noch drei holländische Reitgäste auf Pferden von equisud mit.

Der erste Tag ist der übliche Einführungsritt in die Berge um die Kondition der Reiter zu testen. Wir reiten um 9 Uhr (gräßlich früh!) los. Der erste Teil der Strecke ist identisch mit unserem Ritt zum Lac Balsère vor 3 Tagen. Dann schwenken wir ab nach Norden und reiten in das Lladuratal am kleinen See La Basseta vobei und machen kurz darauf, auf einer kleinen Lichtung eine längere Mittagspause. Unsere Pferde laufen frei herum, zumindest meiner, die Pferde von equisud werden mit Hobbels an den Vorderbeinen "gefesselt" und laufen ansonsten auch frei. Man sieht deutlich, dass sich zwei Gruppen bilden, Pferde aus der Herde und unsere. Das wird auch die ganze Woche so bleiben.

Nach der Pause dann geht es zurück, vorbei am Lac Balsère (der letzte Teil ist wiederum identisch mit unserem Ritt vor ein paar Tagen). 28,8km 8h05' 760m 760m

zurück  - Top


 
warten auf den Abritt


 
wir Reiter mit fremden/eigenen Pferden reiten erstmal am Ende

zurück  - Top

 


hier sind wir auf dem langen Weg an die Lladura

 
wir kommen immer tiefer bis wir den Fluss erreichen

dann geht es wieder hoch, hinauf in die Berge
zurück  - Top

 

 

 
Buffalo passt es überhaupt nicht, dass er immer hinten reiten soll

der Lac la Basseta
zurück  - Top

 

dann geht es durch das Bachtal des rec de los Carboneres

 
und wir erreichen eine kleine Lichtung im Wald als Pausenplatz

die Pferde werden abgesattelt und nutzen das gleich ausgiebig aus

 
Picknick im Wald


 
danach geht es zurück Richtung Lac Balsère


 
eine der üblichen frei herumlaufenden Kuhherden

da macht jemand ganz deutlich klar was er nicht möchte

 
Casanova zu reiten ist mittlerweile so easy - es braucht  fast keine Zügelaktionen mehr, er hört (meistens) auf's Wort und auf Gewichtshilfen, weswegen ich es mir richtig gemütlich machen kann


 
wir verlassen das offene Weidegebiet kurz vor den Chalets von Les Angles und sehen kurz darauf die gite im Tal liegen  
zurück  - Top