Karte von "www.wanderreitkarte.de" / OSM.org

wenn die Karte nicht angezeigt wird:
bitte überprüfen ob URL mit
"www." aufgerufen wurde

das Laden der Karte dauert einen Moment
oder der Server ist im Augenblick nicht erreichbar
Karte: Klick auf die Tracks und Marker für mehr Infos
Pferde tränken vor dem letzten heftigen Aufstieg zum Pass
   

Download gpx-Datei (bei Tour 62)  -   Infos zur Südfrankreich-Tour 2016 (bei Tour 59)

Tag 2 des Capcir-Rittes. Heute geht es von der gite bei les Angles hoch auf 2050m Höhe zum Lac des Bouillouses. Wir reiten erst in Richtung Formigueres und dann durch das Tal der el Galba. Das Tal mit dem teilweise sehr steilen Hang führt uns über 9,4km und 810  Höhenmetern, davon 200m allein auf den letzten 1,4 km, hoch zum Pass mit Blick auf den petit Peric und den Peric. Der Pass ist mit 2280m der höchste Punkt unseres Tagesrittes heute.

Von dort oben hat man einen herrlichen Blick auf die Seen Estany Gros und Estany del Mig, zwischen denen wir unsere Mittagspause machen. Wir sind hier etwa 1,8km Luftlinie vom gestrigen Pausenplatz entfernt. Die Seen liegen auf 2240m Höhe, sie werden überragt vom petit Peric und dem Peric.

Im Estany Gros ist Baden verboten und ich möchte wetten, dass das Wasser aus dem See für die Versorgung der Refuges de Camporells genommen wird. Zumindest gab es da ein Wasserrohr das nach unten führte. Die refuge de Camporells liegt am darunterliegenden Estany del Mig. Ich habe dort schon einige Male auf meinen Ritten durch die Pyrenäenlandschaft (z.B. Tour 46 aus 2014) übernachtet. Das nachfolgende Bild ist 2015 bei Sonnenaufgang von der Refuge de Camporells aufgenommen und zeigt den petit peric (vorne links 2650m) und den Peric (rechts dahinter 2800m), die von der seitlich aufgehenden Sonne in Rot getaucht werden und sich im See spiegeln.


25.08.2015 - 07:20h

Nach der Pause geht es weiter oberhalb des Estany del Mig entlang, ein bisschen in den Hang des petit Peric hinein und dann an mehreren kleineren Seen vorbei, bis wir auf den Wanderweg Grp Tour de Capcir treffen. Diesem folgen wir einen knappe Kilometer und biegen dann wieder in unwegsames Gelände ab. Wir passieren die Seen Estany de l'Anec und Estany de L'Esparver, dann geht es abwärts in Richtung Lac des Bouillouses. Vorher müssen wir durch das wunderschöne Tal der la Têt, die sich in Mäandern durch dieses Marschland zieht. Kuhherden weiden hier und wir reiten durch die flachen Wasserläufe und treffen auf der westlichen Talseite auf den Wanderweg GR 10. Diesem folgen wir am See entlang über einen teilweise sehr steinigen, felsigen Boden bis zur Endstation dieses Tages, der refuge de bones hores, einem Hotel aus massiven Stein, drei Stockwerke hoch. Die Pferde stehen im Paddock hinter dem Hotel, die Wanderreiter müssen natürlich in den dritten Stock hinauf. 24,3km 7h45' 1136m 672m

Da es für diese Tour sehr viele schöne Bilder gibt habe ich (um die Ladezeiten geringer zu halten) die Seite in mehrere aufgeteilt.

zurück  - Top


 
Formigueres

es gibt am Anfang auch einige schöne Galoppstrecken


 
bis der Weg enger und der Hang steiler wird

zurück  - Top

hier sind wir vor dem letzten Aufstieg auf den Pass, eine kleine Pferdeherde schaut uns argwöhnig beim Tränken der Pferde zu


 

dann geht es nur noch steil und immer steiler bergauf
zurück  - Top

 

 

 
immer höher bringt uns der Pfad in die Berge

zurück  - Top

 


bis wir vom Pass einen richtig tollen Ausblick auf das dahinter liegende Tal haben

 
Mittagsrast


 

 
zurück  - Top

 


eine gute Stunde später reiten wir weiter

 
der Estany Gros mit seinem Abfluss in den Estany del Mig
2.Seite
 
zurück  - Top