Karte von "www.wanderreitkarte.de" / OSM.org

wenn die Karte nicht angezeigt wird:
bitte überprüfen ob URL mit
"www." aufgerufen wurde

das Laden der Karte dauert einen Moment
oder der Server ist im Augenblick nicht erreichbar
Karte: Klick auf die Tracks und Marker für mehr Infos
am nächsten Morgen ist wieder schönstes Wetter - Pferde richten vor dem Hotel
   

Download gpx-Datei (bei Tour 62)  -   Infos zur Südfrankreich-Tour 2016 (bei Tour 59)

5. Tag des Capcirrittes.Wir wollen heute nur einen kleineren Rundritt machen. Deshalb lassen wir uns Zeit mit dem Frühstück und stehen erst um 10 Uhr - nein nicht auf, sondern mit gesattelten Pferden vor dem Hotel - eigentlich wollte ich Urlaub machen, oder? Dort werden jedenfalls nur noch die Packtaschen drauf geschnallt und los geht es. Zunächst über die alte "route Vauban" (lies hierzu auch meine Anmerkungen zu Tour 39 wie folgt)





Die "route Vauban" wurde gebaut von Sébastien Le Prestre (1633-1707) Seigneur de Vauban, Maréchal de France und diente als Militärweg durch die engen Täler der Pyrenäen um die "neue"
Grenze nach Spanien zu schützen. Sie führte über diverse Brücken und ermöglichte es der Infanterie mit Material (Kanonen) die sonst
                   Hotel Restaurant Le Relais de Pailhéres in Mijanès

unpassierbaren Berge "schnell"  zu durchqueren. Einige dieser Brücken sind bis heute erhalten - über sie führt streckenweise der Wanderweg GR7a. Auch im weiteren Verlauf der nächsten Tage treffen wir immer wieder auf Bauwerke der "route Vauban"

Nach dem kleinen Ort Rouze reiten wir über die, noch am besten erhaltene, alte Steinbrücke, die "pont Vauban" (wobei es mehrere Brücken dieses Namens in Frankreich und auch in Deutschland gibt). Eine Weile folgen wir dem GR7a, vorbei an dem Schloss "château d'Usson" auf der anderen Talseite, später verlassen wir ihn und reiten hoch und immer höher, hinauf in ein kleines Tal am Fuße des Berges Les Couillades (1800m). Dort ist ein kleiner See an dessen Ufer wir eine längere Picknickpause machen. Wir teilen uns das Tal mit einer - wie könnte es auch anders sein - Kuhherde! Dummerweise lagern wir genau auf dem Pfad der für die Kühe wohl der Weg zum Wasser ist. Sie sind teilweise sichtlich irritiert, machen einen großen Umweg um zum Wasser zu kommen, teilweise auch unverschämt - trampeln einfach durch und schnuppern an den überall herumliegenden Sätteln und Packtaschen. Bis die Pferde einige zu frechen Kühe mit Pseudoangriffen auf Abstand halten.

Nach der Pause reiten wir weiter bergauf, aber nur ein kleines Stück, dann geht es wieder tiefer und durch einen Wald mit teilweise etwas schwierigem Wegverlauf kommen wir direkt in Mijanes raus. 16km 6h8' 865m 865m

Da es für diese Tour sehr viele schöne Bilder gibt habe ich (um die Ladezeiten geringer zu halten) die Seite in mehrere aufgeteilt.

zurück  - Top


 
warten bis alle fertig sind

und nochmal Tränken

 
dann geht es raus aus Mijanes in Richtung Rouze

le "pont Vauban" bei Rouze
zurück  - Top

 

 

 
"le chateau d'Usson"


 
zurück  - Top

 


dann verlassen wir den GR7a und die route Vauban und reiten steil und schnell bergauf

 
auf halber Höhe gönnen wir den dampfenden Pferden eine Pause

jetzt erreichen wir schon die Baumgrenze
zurück  - Top

 
und reiten hinein in die Pyrenäen-"almen"

"Almkühe" ?
2.Seite
 
zurück  - Top