Karte von "www.wanderreitkarte.de" / OSM.org

wenn die Karte nicht angezeigt wird:
bitte überprüfen ob URL mit
"www." aufgerufen wurde

das Laden der Karte dauert einen Moment
oder der Server ist im Augenblick nicht erreichbar
Karte: Klick auf die Tracks und Marker für mehr Infos
Sowas geht auch nur in Frankreich - Pferdeparkplatz am Treppengeländer und auf der Straße
   

Download gpx-Datei

Ostern 2017: Wir übernachten in der Reitstation CHEVAL-ALSACE, 145 Route de la Serva, Champ du Feu, 67130 Belmont, Ortsteil La Serva Das ist fast auf Passhöhe. Der höchste Punkt befindet sich 100m höher am Aussichtsturm.

Kontakt über Marco marco@cheval-alsace.fr aber ACHTUNG! wie in Frankreich durchaus normal ruft er seine E-Mails nicht regelmäßig ab,
also lieber  mobil +33 (0)6 99 88 77 78. Marco spricht deutsch.

Der Reiterhof hat ca. 69 Pferde, man kann ihn auch über Agenturen buchen. Es gibt jede Menge Mehrbettzimmer und auch ein Haus mit Appartements nicht weit entfernt. Sie bieten jede Menge Reiterfreizeiten für Kinder an, auch für Erwachsene und Einsteiger. Das Essen ist familiär und üppig und sehr gut. Getränke gab es (in Maßen) gratis, auch außerhalb der Abendessen - super netter Service.

Die Pferde stehen auf einer Wiese in der Nähe des Gästehauses - wir befinden uns auf 1000 m Höhe, da kann es im April nachts Frost geben. Daher decken wir alle Pferde für die Nacht ein denn alle haben schon ihr Sommerfell! Von hier aus wollten wir 3 Tagesritte machen aber das Wetter hat uns einen Strich durch die Rechnung gemacht, so haben wir den dritten Tag ausfallen lassen. Es gab am Ostersonntag nur Nebel und tiefhängende Wolken und, ich glaube, 7,8l Regen/m²....

Der erste Tag war Anreisetag, so sind wir erst gegen Mittag losgeritten. Der Ritt führt uns über die Heidefläche "Le Champ Du Feu" zum geschlossenen (hässlichen) Aussichtsturm "Du Hohwald Au Champ Du Feu", dann nach Süden und Osten zum Ort "Le Hohwald". Dort finden wir eine offene Epicerie, das Wetter ist schön, also Einkehren und Flammkuchen essen (und Wein trinken). Die Pferde stehen derweil am Treppengeländer und halb auf der Straße - das geht natürlich nur mit "vernünftigen" Pferden, die jede Pause als Ruhezeit nutzen und nicht sinnlos rumhampeln. Nach der Pause reiten wir dann durch den Ort und nördlich davon wieder zurück nach "La Serva". Wir kommen durch wunderschöne Wälder, vorbei an (etwas gepimpten) Wasserfällen und über schmale Wanderwege. 19,2km 4h25' 690m


 
nochmal was trinken ?

La Champ Du Feu, das Feuerfeld (Heideblüte?)

 

zurück  - Top

 
der Aussichtstrurm

hässlich und geschlossen

 

mal wieder ein, vor den Feiertagen, gesperrter Waldweg
zurück  - Top

 


aber da waren nicht viel Behinderungen durch Bäume

 

 
zurück  - Top

 
dieser Wasserfall ist nicht echt. Er bezieht sein Wasser aus einem Rohr, das weiter oben vom Bach abgezweigt wird - aber ein hübscher Touristenmagnet - "cascades" zieht immer

Pferdekoppel unterwegs

 
Pferdeparkplatz auf der Straße
 

 
La Champ De Feu von Süden her
Das ist der Reiterhof "Cheval Alsace"
zurück  - Top