Karte von "www.wanderreitkarte.de" / OSM.org

wenn die Karte nicht angezeigt wird:
bitte überprüfen ob URL mit
"www." aufgerufen wurde

das Laden der Karte dauert einen Moment
oder der Server ist im Augenblick nicht erreichbar
Karte: Klick auf Tracks und Marker für mehr Infos
jetzt geht es mit Polizeikordon durch den Reschentunnel auf der vielbefahrenen Reschenpassstraße
   

gpx-Datei (alle 7 Tage bei Tour 11)  -   Tourverlauf als PDF

Tag 6: Wir reiten weiter das Inntal hoch an Pfunds vorbei, über Vorderrauth, Hinterrauth. Bei Schakl müssen wir ein Stück in die Schweiz ausweichen da an dem Wanderweg dem Inn entlang gebaut wird und er unpassierbar ist. 1300m weiter geht's dann wieder runter an den Fluß und wir überqueren ihn duch die alte Festung Altfinstermünz. Der Festungsbau überspannt den Fluss und bildete hier früher eine fast unüberwindbare Barriere. Der Inn ist hier die Grenze zur Schweiz. Wir steigen langsam hoch zum Reschenpass auf der alten römischen Passstraße. Leider ist diese in Höhe des jetzigen Reschentunnels vor einigen Jahren komplett durch einen hangrutsch zerstört worden und wir müssen deshalb durch den neuen Tunnel auf der vielbefahrenen Passstraße. Wir warten auf die Polizei die den Tunnel fü uns sperren wird. nachdem diese eingetroffen ist - ein Polizeiwagen sperrt den Gegenverkehr, einer fährt hinter uns her - reiten wir in den Tunnel und galoppieren an - endlich ein vernünftiger Galopp denkt sich mein Pony und zieht langsam und mühelos an den anderen vorbei was mir letztlich einige böse Bemerkungen einbringt. Aber nicht nur meinem Pony hat es in den Füßen gejuckt und bei einer komplett gesperrten Straße ...

Nun gut, wir haben jetzt das Inntal verlassen, befinden uns in einem Seitental (Stiller Bach). Nach dem Tunnel kommt direkt die Picknickstelle und nach einer nicht allzulangen Pause gegenüber der alten Festung Nauders reiten wir weiter, das letzte Stück bis Nauders hoch, wo die Pferde oberhalb der Stadt in einem Wald bei einem Hotel stehen. 20,4km - 4h43' - 1179HM

Da es für diese Tour sehr viele schöne Bilder gibt habe ich (um die Ladezeiten geringer zu halten) die Seite in mehrere aufgeteilt.

 


 
Sattelplatz neben dem Hotel


 
Nach einer ganzen Weile sind alle fertig und wir brechen auf
reiten immer weiter das Inntal hoch
zurück  - Top

 
der Weg ist neu da ein Schutzwall gegen die immer wieder aus den Bergen niederbrechenden Felsbrocken gebaut wird


 
dann geht es nicht mehr weiter, irgendwie hat man den Weg umgelegt
durch den Wald am Talrand an den Orten im Tal vorbei
zurück  - Top

 

 

 
teilweise wird es sehr eng

2.Seite
 
zurück  - Top