Karte von "www.wanderreitkarte.de" / OSM.org

wenn die Karte nicht angezeigt wird:
bitte überprüfen ob URL mit
"www." aufgerufen wurde

das Laden der Karte dauert einen Moment
oder der Server ist im Augenblick nicht erreichbar
Karte: Klick auf die Tracks und Marker für mehr Infos
auf dem Weg Richtung Westen leicht aufwärts durch das Inntal
   
Wir starten im schweizer Unterengadin auf der Ranch San Jon (1465m) in der Nähe von Scuol. Scuol liegt im Inntal (wer hätte das gewusst - ich jedenfalls nicht!)
 
Wikipedia weiß dazu folgendes:

"Der Fluss entspringt beim Malojapass im Schweizer Engadin in 2484 m Höhe nahe dem Lunghinsee. In der Nähe des Ursprungs liegt ein europäischer Hauptwasserscheidepunkt (Nordsee, Schwarzes Meer, Adria).

Im Oberengadin wird der Inn bis zum Zusammenfluss mit dem größeren Flaz auch Sela genannt und durchfließt zunächst den Silser-, den Silvaplaner-, den Champfèrer- und den St. Moritzersee. Der kleine Lej da Gravatscha nahe der Mündung des Flaz ist ein wichtiges Brutgebiet für Vögel. Im Unterengadin durchfließt der Inn mit deutlich stärkerem Gefälle mehrere Schluchten.
"


Inn im Unterengadin zwischen Susch und Lavin (2008)

Jedenfalls meinte Peter, der erste Tag wird langweilig - den schöneren Weg am Nationalpark entlang (auf der rechten Innseite) könnte man nicht reiten nachdem im letzten Jahr dort ein heftiger Hangrutsch niedergegangen ist. Schauen wir mal... Wir reiten erst runter ins Tal (1200m), überqueren eine alte überdachte Holzbrücke und dann durch Scuol, was etwas dauert, da Tina hinter den Pferden her die Hinterlassenschaften wegräumen muss. Wegen der vielen Pferde auf San Jon gibt es sonst Ärger im Ort - was man ja verstehen kann. Wir reiten auf relativ breiten Wegen das Inntal hinauf bis Guarda. Dort gibt es ein Restaurant und wir machen eine längere Pause. Dann weiter durch Lavin und kurz darauf erreichen wir Susch. Wir übernachten in einer Privatunterkunft, die Pferde bringen wir etwa 1-2 km vor dem Ort auf Koppeln unter. Höchste Höhe ist 1700m und Susch liegt auf 1430m. Und langweilig ist anders....

27,3km - 4h47' - 838m 875m (die Angabe der Zeiten immer ohne Pausen unterwegs)


 
Aufbruch mit Verzögerung - warten bis alle ihre Pferde holen

Satteln am Hänger

 
das ist immer der schwierigste Teil - bloss nichts vergessen Kosmetikköfferchen, Nagelfeile, Haarbürstenset, Ersatzessen, falls es mal was gibt was nicht schmeckt und die Ohrstöpsel nicht zu vergessen....

da sieht das Gepäck unserer "Westernreiter" schon anders aus
zurück  - Top

 
mein Pony setzt sich gleich wieder an die Spitze bzw. kurz dahinter

es geht lange bergab nach Scuol, erst Schotterwege...

 
...dann eine kleine Teerstraße

alte Brücke über den Inn
zurück  - Top

 


 
durch Scuol hindurch

zurück  - Top

 
dort oben die kleine Lichtung in der Bildmitte - dort ist San Jon mit Scuol im Tal

 

 

 
zurück  - Top

 
schön in den Alpen - immer mal wieder gibt es Tränken

 

 
alle paar Kilometer kurze Pausen zum Grasfressen

Ardez (Steinsberg)
zurück  - Top

 
die Berge kurz hinter Bos-Cha, da wollen wir hin

im Ort Guarda machen wir eine längere Rast

 

 

 


der kleine Ort Lavin

 
Da steht: "Schritt oder Buße" - wir sind natürlich im Schritt vorbei

letzte kurze Pause bevor wir Susch erreichen
1.Seite (Übersicht)
 
zurück  - Top