Sturzelbronn - Altschlossfelsen

 






Karte von "www.wanderreitkarte.de" / OSM.org

wenn die Karte nicht angezeigt wird:
bitte überprüfen ob URL mit
"www." aufgerufen wurde

das Laden der Karte dauert einen Moment
oder der Server ist im Augenblick nicht erreichbar
Interaktive Karte: Klick auf Tracks und Marker für mehr Infos
Die Altschlossfelsen bei Eppenbrunn, immer wieder gigantisch und schön

   

gpx-Datei   -   Tourverlauf als PDF 

Ostersamstag 2012 - Startpunkt, ein "Parkplatz" an der D35 von Obersteinbach nach Sturzelbronn und dann etwa 1,7km hinter dem Ort.Wir reiten nach Norden am Schnepfenbach und dem Weiher entlang in Richtung deutsche Grenze. Direkt an der Grenze die Zollstockhütte - muss man natürlich mit den Pferden rein. Nach 5,9km erreichen wir schon die Altschlossfelsen. Wir reiten/laufen langsam an der etwa 1100 Meter langen Felswand entlang. Am Ende durch das große Felsentor und dann auf die Felsformation hinauf. Von hier oben kann man kaum die schroffe Südostseite erahnen - sieht aus wie ein normaler bewaldeter Bergrücken. Vorne an der Spitze ein Picknickplatz mit genug Bäumen zum Anbinden der Pferde. Insgesamt halten wir uns 2 Stunden an den felsen auf und legen 3,6km zurück. Danach geht es in östlicher Richtung auf der deutschen Seite weiter, vorbei am Spießweiher, kurz vor Eppenbrunn, dort nach rechts über den Wanderweg entlang des Wüsteichelsbaches bis zu dessen Quelle. Den Weg auf der westlichen Talseite haben wir versucht zu reiten, er war aber zu sehr zugewachsen (Markiert ist der gangbare breitere Weg). Im Quellgebiet reiten wir wieder 120 Meter hinauf zur französichen Grenze. Danach Richtung Süden nach Muehlenbach, wo ein Campingplatz liegt. Kurz vor diesem verpassen wir die Abkürzung (blaue markierung) und müssen so die Strasse nach und durch Sturzelbronn reiten um wieder zum Ausgangspunkt zurück zu kommen.

Da es für diese Tour sehr viele schöne Bilder gibt habe ich (um die Ladezeiten geringer zu halten) die Seite in mehrere aufgeteilt.

 

zurück  - Top

 


 
Platz ist in der kleinsten Hütte ...

kurz danach der erste Fotofelsen

 
was tut man nicht alles für ein gutes Foto

immer entlang der deutsch-französischen Grenze
zurück  - Top

 
Altschlossfelsen Südostseite


 
Altschlossfelsen Südostseite
zurück  - Top

 
Höhlen mit feinem Sand, in dem sich die Pferde zu gerne wälzen würden

schöne "Miniatur"-Auswaschungen im Sandstein

 


sieht irgendwie witzig aus, aber so gut können Pferde dann doch nicht klettern ...
2.Seite
 
zurück  - Top